SpVgg Bendorf - Offizielle Homepage

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Serie hält auch im 5. Spiel der Saison

E-Mail Drucken PDF

Bendorf fightet sich zum nächsten Heimsieg!

"Per aspera ad astra"  (Übersetzt: Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt) so könnte man die 90 Minuten am Sonntag Nachmittag in Bendorf beschreiben. Um sich am Ende des Spiels jubelnd im Kreis zu vereinigen und den Emotionen freien Lauf zu lassen, stand ein hartes Stück Arbeit gegen einen sehr gut spielenden Aufsteiger aus Koblenz.

Der Himmel "weinte" als man sich am Sonntag zum Heimspiel gegen Cosmos Koblenz traf. Dabei hatte dieser eigentlich gar keinen Grund. Schließlich scheint über die Bendorfer Erste seit 4 Wochen die Sonne, ist man doch noch verlustpunktfrei und kann die beste Tordifferenz der Liga vorweisen. Und doch regnete es in Strömen und wäre der Rasenplatz im Bendorfer "Rhein-Kolosseum" nicht in solch tadellosen Zustand hätte das Spiel wohl, ähnlich wie auf anderen Sportplätzen am Sonntag, abgesagt werden müssen. Leider verirrten sich an diesem (nassen) Tag nur wenige Zuschauer hinuter an den Rhein um "die Grünen" zu unterstützen.

Cosmos begann so wie es Trainer Berthold prognostiziert hatte, technisch und spielerisch sehr ansehnlich. Es entwickelte sich ein Spiel mit hohem Tempo. Bendorf versuchte nach Ballgewinn schnell umzuschalten und die Pfeilschnellen Spitzen, Oliver Kessler und Dennis Simmat in Szene zu setzen. Dies gelang ein ums andere mal, auch wenn zu dieser Zeit der finale Ball in die Tiefe noch fehlte. Cosmos spielte gefälliger und hatte optische Vorteile, ohne jedoch zwingend vor dem Tor von Goalie Michel Fechtner aufzutauchen.

Die erste klare Torchance hatten die Einheimischen in Person von René Kryut. Nach einer schönen Kombination über die linke Seite brachte Matthias Linn den Ball scharf vor den Kasten der Gäste.  
Der Ball sprang Kryut vor die Füsse, dessen Schuss wurde aber von den Abwehrspielern der Gäste geblockt und die Möglichkeit so zu nichte gemacht. Ansonsten spielte sich das Geschehen zwischen beiden Sechzehnern ab, beide Abwehrreihen standen kompakt und felsenfest. Mit 0:0 verabschiedete man sich zur Halbzeit.

Die zweiten 45 Minuten begannen mit einem Paukenschlag. Es waren gerade 3 Minuten gespielt als der Unparteiische auf Freisstoss für die Spvgg entschied. Die baumlangen Abwehrrecken Leppin, Nickenig und Berthold rückten mit nach vorne. Der Freistoß segelt Punktgenau in den Strafraum wo unser Capitano Christian "the Diver" Berthold den Ball artistisch per Kopf im langen Eck unterbringen konnte. Mit der Führung im Rücken sollten sich nun Räume eröffnen und hätte Daniel Leppin nicht 10 Minuten später die Ampelkarte gesehen wäre die Rechnung vielleicht aufgegangen. Mit etwas mehr Fingerspitzengefühl des Referees hätte man das Spiel elf gegen elf fortführen können, zumal gleiche Vergehen der Gäste ohne Konsequenz geahndet wurden und der Abwehrspieler der Bendorfer nicht einmal Foul spielte! Sei es drum...nun galt es Moral zu zeigen und mit allem was man hatte dem Druck der Gäste stand zu halten, schließlich war zu diesem Zeitpunkt noch eine halbe Stunde zu spielen. Man rannte, kämpfte, überließ keinen Zentimeter des heimischen Geläufs dem Gegner und setzte immer wieder gefährliche, nadelstichartige Konter. Björn "the Brain" Schäfer, der sein Startdebüt gab, schickte Dennis Simmat ein ums andere mal auf die Reise. Matze Linn fand nun auch besser ins Spiel und konnte seine Gefährlichkeit im eins gegen eins immer wieder unter Beweis stellen. Ohne eine klare Torchance der Gäste zuzulassen verrann nun Minute um Minute. In der 75. Minute dann ein Eckball für die Hausherren und Christian Berthold konnte nur durch ein Foul daran gehindert werden erneut einzunicken. Schiedsrichter Schneider erkannte die Situation und zeigte, berechtigterweise, auf Punkt der das Glück bedeuten sollte, Strafstoß. Aus elf Metern ließ der Spielertrainer der Bendorfer dem Gästekeeper keine Abwehrchance und erhöhte auf 2:0.
Nun wechselte man auf Seiten der Gastgeber. Für Aram Kidane der nach seiner langen Verletzungspause das erste mal von Beginn an spielte kam Frank Feuerpeil in die Partie. Matze Linn wechselte auf die rechte Seite und Andre Hein beackerte für den bereits Gelb verwarnten Rene Kryut nun die linke Mittelfeldhälfte. Es passierte allerdings nicht mehr viel, Michel Fechtner pflückte jeden hohen Ball sicher runter und Flo Nickenig verdiente sich mal wieder ein Sonderlob als Abräumer im Defensiv-Verbund. Frank Feuerpeil hätte sich noch selbst belohnen können, sein Schuss aus sechzehn Metern fand leider nicht den Ball ins Netz der Gäste.

Als Dennis Simmat, vollkommen ausgepowert und unter Beifall, für Freddy Schlemmer den Platz verlies war das Spiel entschieden und Cosmos glaubte nicht mehr daran noch etwas zählbares mitnehmen zu können.
Und als der letzte lange Ball die Torauslinie überquerte pfiff der Schiri das Spiel ab und man lag sich jubelnd in den Armen.

Eine großartige Mannschaftsleistung war wieder einmal der Schlüssel zum Erfolg. Es macht einfach Spaß dieser Mannschaft zuzuschauen. Auch wenn nach 5 Spieltagen noch keine Mannschaft ab- oder aufgestiegen ist bleibt schon jetzt festzuhalten, dass jeder einzelne sich in den Dienst dieser Mannschaft stellt und diese tolle Serie gerne mitnimmt. Ohne den Druck aufsteigen zu müssen, oder die wöchentliche Trainingsarbeit in Form von einem Tabellenplatz abhängig zu machen, läßt die Mannschaft Tag für Tag "wachsen" und gerade für die jungen Spieler ist die Momentaufnahme der Tabellenführung ein tolles Bonbon und die Bestätigung ihrer Arbeit.

Es spielten und siegten erneut:

Fechtner - Leppin, Berthold C., Nickenig - Linn, Kidane (77. Feuerpeil), Berthold D., Kryut (68. Hein), Schäfer - Simmat (85. Schlemmer), Kessler

Nussbaum, Felkel,

Ein Dank gilt mal wieder allen die sich trotz des miesen Wetters aufmachten um uns zu unterstützen!!! Die Mannschaft weiß das sehr zu schätzen. Danke!

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 16. September 2011 um 13:55 Uhr
 

Niederlage für die zweite Mannschaft

E-Mail Drucken PDF

In der Kreisliga D muss die zweite Mannschaft ihre erste Niederlage hinnehmen. Die Reserve von Cosmos Koblenz war an diesem Tag einfach stärker und hat schlussendlich verdient mit 3:1 gewonnen.

Die Mannschaft, verstärkt durch vier Spieler aus der ersten Mannschaft, begann in den ersten Minuten sehr gut. Defensiv stand die Mannschaft kompakt und über die schnellen Außen versuchte man in den gegnerischen Sechszehner zu gelangen. In der 13. Minute konnte sich Marcus Balthasar über links durchsetzen und machte in Phillip Lahm Manier das 1:0 mit seinem rechten Huf. Cosmos übernahm jedoch mit zunehmender Spieldauer das Mittelfeld und war in meisten Situationen immer einen Schritt schneller. In der 39. Minute gelang dem Stürmer Bayrami das 1:1 durch einen verdeckten Schuss aus 20m. Sven Barth konnte den Ball erst sehr spät sehen und war somit chancenlos. 

In der zweiten Halbzeit dominierten die Gäste immer mehr das Mittelfeld und die Bendorfer konnten nur hinter her laufen. Folglich gelang dem FC Cosmos in der 71. und 74. Minute ein Doppelpack und erzielte die Vorentscheidung. Ein Hoffnungsschimmer war der knappe Pfostenschuss von Mathias Stieglbauer nach Vorlage von Dennis Klimowski in der 81. Min. Leider blieb das Glück aus und der Ball wollte nicht über die Linie "kullern". Weitere Versuche erstickten im Keim und der Schiedsrichter Rama Kadyra pfiff nach 92. Min die Partie ab.

"FC Cosmos hat heute verdient gewonnen und war über weite Teile des Spiels überlegen" so Trainer Stefan Zöller nach dem Spiel. "Jedoch gilt es jetzt weiter nach vorne zu blicken und den Anschluss an die Tabellenspitze wieder herzustellen. Die Liga ist sehr ausgelichen und eine Niederlage bedeutet in dieser frühen Phase der Saison noch gar nichts!"

Am kommenden Donnerstag spielt die zweite Mannschaft gegen die "Dritte" des SV Niederwerth. Das Spiel beginnt um 19:30 Uhr auf dem Hartplatz auf Niederwerth. Die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung von Außen. 

Es spielten: Barth, Turcynski, Birk, P. Klimowski,  D. Klimowski, Schäfer, Feuerpeil, Thelen, Balthasar, Danach, Reinartz, Kidane, Zöller und Stiegelbauer

Tore: 1:0 Balthasar


 

 

7:5 Sieg für Bendorfer E1- Jugend

E-Mail Drucken PDF

Ausfwärtssieg und Tabellenführung für Bendorfer E1.

Das war kein Spiel für schwache Nerven. Noch im Sieges- Torrausch aus den zwei ersten Spielen ( 16:1 und 10:1 ) gingen heute unsere Jungs auf den Platz. Gleich zu Beginn merkte man aber das es nicht gerade leichtes Spiel werden würde. Die Gastgeber gingen zwar relativ schnell in Führung aber zu HZ stand es dann 2:2.

Nach der HZ begann dann der Krimi. Nach ca. 10 min. stand es 6:2 für die Gäste
aus Bendorf und die Gastgeber wurden langsam nervöser. Die konnten zwar auf 6:5 anknüpfen doch am Ende siegten die Bendorfer verdient mit einer tollen Mannschaftsleistung 7:5.

Nach 3 Spielen können wir nun stolz auf unser Torverhältnis mit ( 33:7 ) blicken. Trotzallem werden die Jungs keinen Höhenflug bekommen denn es stehen uns noch einige schwere Spiele bevor. Weiter so " Männer ".


 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 07. September 2011 um 12:22 Uhr
 

Drei Punkte Auswärts auf der "subtropischen Steppe" von Dieblich

E-Mail Drucken PDF

Am vergangenen Sonntag zeigte die zweite Mannschaft eine ordentliche Mannschaftsleistung und gewinnt verdient mit 2:0 gegen die Reserve aus Dieblich. 

Bei subtropischen und Regenwald ähnlichen Temperaturen siegte die Mannschaft von Trainer Stefan Zöller mit 2:0, durch zwei Tore der Klimowski-Brüder. In der 13. Spielminute landete ein verunglückter Flankenversuch, vom gut agierenden Rechtsverteidiger Dennis Klimowski, glücklich und zum Erstaunen aller Beteiligten im Tor der Gastgeber. 1:0. Im weiteren Verlauf taten sich beide Seiten schwer und erspielten kaum Torchancen. Das Spiel war in der ersten Halbzeit über weite Teile ausgeglichen. 

In Halbzeit Zwei musste Trainer Stefan Zöller verletzungsbedingt umstellen. Sebastian "Weichei" Pabst musste raus und Trainer Stefan Zöller nahm seinen Platz im Mittelfeld ein. Der "alte Fuchs" spielte auf der Sechs einen gute Partie und verteilte mit seinem linken Huf die Bälle souverän im Mittelfeld. Sven Barth parierte in der 67. Min einen kraftvollen Schuss mit einer sehenswerten Parade. In der 81. Min nahm sich Pascal Klimowski in der Abwehr den Ball und spielte sich mit Andy "Rüüd" Rutkowski per Doppelpass in den Sechzehner. Mit einem erfolgreichen Abschluss sorgte er für den 2:0 Endstand. Fünf Minuten später hätte Mathias Bermel nach einem sehenswerten Doppelpass mit Andy Rutkowski auf 3:0 erhöhen können. 

Nach 3 Spielen hat die zweite Mannschaft 7 Punkte und steht im oberen Tabellendrittel. Am kommenden Samstag kommt der aktuelle Tabellenführer FC Cosmos Koblenz ins Rheinstadion.

Tore: 1:0 D. Klimowski, 2:0 P. Klimowski

Es spielten: Barth, D. Klimowski, Phillippsen, P. Klimowski, Wagner, Pabst, Bermel, Rutkowski, Balthasar, Danach, Döll, Zöller, Birk und Stiegelbauer


 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 07. September 2011 um 12:19 Uhr
 

Nächsten Dreier Heim gebracht!

E-Mail Drucken PDF

Spvgg Bendorf entführt 3 Punkte aus Weitersburg und bleibt Tabellenführer

"Ein Spiel dauert 90 Minuten", "Der Ball ist rund", "Abseit ist wenn der Schiri pfeift". Wie viele Phrasen und Weisheiten rund um die schönste Nebensache der Welt es wohl geben mag? Und jedes Wochenende bewahrheitet sich die ein oder andere, egal ob im Profi- oder in den Niederungen des Amateurfussballs.
So auch am Freitag-Abend beim Derby der beiden Nachbarn Weitersburg und Bendorf.

Bendorf als Tabellenführer angereist und mit 9 Punkten auf der Habenseite konnte befreit aufspielen. Der SVW hingegen stand vor dem Spiel mit 0 Punkten da, trotz, darf man den Spielberichten glauben schenken, zuletzt guter Leistungen auf fremden Platz.

Das Trainerduo Berthold/Nussbaum konnte fast auf den kompletten Kader zurückgreifen und doch nahm man nur einen Wechsel in der Startformation vor. Florian Nickenig kehrte in die Mannschaft zurück und nahm seinen gewohnten Platz im Defensivverbund ein. Trainer Berthold warnte seine Schützlinge vor dem Spiel den Gegner nicht zu unterschätzen und so konzentriert und gewillt wie in den ersten drei Begegnungen aufzutreten. Dies gelang über weiter Strecken des Spiels nicht. Im Mittelfeld fand man keinen Zugriff auf Ball und Gegner und ließ den Gastgebern zu viel Raum. Im Spiel nach vorne blieb, gerade in der ersten Halbzeit, vieles nur Stückwerk.

Die ersten beiden Torchancen hatte man trotzdem auf seiner Seite zu verzeichnen. Top-Torjäger Dennis Simmat fehlte die nötige Durchschlagskraft auf dem Weg zu seinem 6. Saisontreffer und René Kryut konnte seinen Kopfball ebenfalls nicht im Tor der Gastgeber unterbringen. Optisch überlegen bestimmte Weitersburg das Spielgeschehen ohne sich jedoch eine klare Möglichkeit herauszuspielen. Dies war an diesem Abend sicherlich ein Verdienst der Abwehrreihe vor Keeper Michel Fechtner. Daniel Leppin, Flo Nickenig und Oli Kessler ließen ihren Gegenspielern keinen Raum und verteidigten souverän und abgeklärt.

In der 30. Minute jedoch hatte man auf Seiten der Bendorfer mächtig "Mehl in der Tasche" als ein Freistoss aus 18 Metern gegen das Gebälk knallte. Aufatmen bei den Gästen und so ging man Torlos in die Kabinen.

Zur Halbzeit wechselte man und stellte um. Oli Kessler rückte vor in die Spitze und Björn Schäfer sollte das Offensivspiel (wieder)beleben. Die Maßnahme zeigte Wirkung und man tauchte nun öfter gefährlich vor dem Weitersburger 16er auf. Klare Torchancen jedoch waren weiterhin auf beiden Seiten Mangelware. Keine der beiden Mannschaften wollte in Rückstand geraten. Ein Torschuss von Schäfer der knapp am Tor vorbei rauschte war das einzige was man unter der Rubrik "Torgefahr" ablegen konnte. Weitersburg war weiterhin optisch überlegen, Bendorf versuchte durch schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Im weiten Rund des gut besuchten Weiherstadions (ca. 283 Zuschauer) war die Spannung trotzdem spürbar und man fragte sich wer dieses Match doch noch für sich entscheiden würde. In der 75. Minute war es dann so weit und man durfte den ersten Pflichtspieltreffer auf dem nagelneuen Kunstrasenbelag verzeichnen:

Oliver "Kampfschwein" Kessler wurde am Strafraum herrlich freigespielt. Sein gefühlvoller Lupfer sprang von der Latte zurück ins Feld. Und wo noch in der ersten Halbzeit kein Weitersburger stand um diesen zu verwerten, stand Björn "Diego" Schäfer goldrichtig und konnte problemlos zum 0:1 einnetzen. Der Jubel war dementsprechend groß,  wußte man doch das es an diesem Abend nicht mehr nach einem Treffer aussah. Nun wollte man dieses Ergebnis auch nach Hause fahren, glücklich hin oder her. Das Spiel wurde nun zerfahrener. Viele Unterbrechungen, viele Fouls und Freistöße ließen keinen sauberen Spielfluß mehr zu. Nur einmal noch stockte den Bendorfer Fans der Atem und so manchem blieb die leckere Siedewurst fast im Halse stecken. Einen Distanzschuss von Marcel Kirchhoff "guckte" Michel Fechtner um den rechten Außenpfosten herum und mußte dementsprechend nicht mehr eingreifen. Mit dem letzten Befreiungsschlag aus der eigenen Hälfte pfiff der Schiedsrichter Bernard Lichtenberg das Spiel nach 93 Minuten ab.

"Wenn du oben stehst gewinnst du solche Spiele halt"...welcher wenn nicht dieser glorreiche Spruch hätte an diesem Abend besser passen können. Man war sich einig das einem der SVW an diesem Abend fast hätte leid tun können, jedoch zählen im Fussball nunmal die Tore, davon hat die Spvgg am Ende eines mehr erzielt.

Die Bendorfer müssen sich nun wieder steigern um in den nächsten Wochen den Platz an der Sonne zu verteidigen. Mit 4 Siegen aus 4 Spielen ist die Bilanz makellos, fussballerisch ist da sicherlich noch Platz nach oben!

Für Bendorf spielten und siegten:
Fechtner - Leppin, Nickenig, Kessler - Berthold D., Berthold C., Linn (80. Kidane), Kryut, Hein - Simmat (89.Feuerpeil), Schlemmer (46.Schäfer)
Klimowski, Kölzer, Rutkowsik, Nussbaum

Tore: 0:1 Schäfer (75. Minute)

Ein Dank der Mannschaft gilt allen Fans, Gönnern und den Spielern der 2. Mannschaft die unser Team am Freitag Abend so zahlreich nach Weitersburg begleitet und unterstützt haben.

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, 05. September 2011 um 16:14 Uhr
 

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135


Seite 33 von 38

Hauptmenü


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b806b/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Vorstand


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b806b/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Sportbetrieb Senioren


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b806b/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Sportbetrieb Jugend


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b806b/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Verein


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b806b/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Besucher

mod_vvisit_counterHeute14
mod_vvisit_counterGestern752
mod_vvisit_counterDiese Woche3153
mod_vvisit_counterLetzte Woche4097
mod_vvisit_counterDiesen Monat11114
mod_vvisit_counterLetzten Monat19648
mod_vvisit_counterZusammen1580881

Online seit: 5
Deine IP: 54.81.2.151
,
Aktuelle Zeit: 2017-08-18 01:13

Spvgg Bendorf

Banner

Aktuelles Foto

Bildergalerie

Anmeldung

Seiteninformationen


Neuste Beiträge


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Meistgelesene Beiträge


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_mostread/helper.php on line 79