SpVgg Bendorf - Offizielle Homepage

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

7:6 n.E eine Runde weiter gezittert

E-Mail Drucken PDF

Spvgg Bendorf schlägt Horchheim II erst im Elfmeterschießen - Keeper Fechtner pariert zweimal

Am Pokalwochenende musste man zur Reserve vom A-Klassenkonkurrenten aus Horchheim reisen. Es zeigte sich mal wieder, dass der Pokal wohl doch seine eigenen Gesetze hat. Vom Papier her eigentlich ein klare Kiste, doch man tat sich schwer, sehr schwer.

Auf Seiten der Bendorfer schonte man die ein oder andere Stammkraft und Spieler aus der "zweiten Reihe" hatten die Chance sich zu empfehlen. Es entwickelte sich ein Spiel auf ganz schwachem Niveau, welches nicht zuletzt, auf die desaströsen Platzverhältnisse zurückzuführen war. Auf einem Fussballplatz, der den Namen eigentlich nicht verdient. Bei gefühlten 30° Grad auf einen "Ascheplatz" zu müssen, der dann auch genauso staubte, kann nicht im Sinne des Erfinders sein. Auch für die Zuschauer, die sich solche Spiele anschauen um den heimischen Verein zu unterstützen um wenigstens ein paar Euros in die Vereinskassen zu spülen, sind solche Dinge eine absolute Zumutung. Ganz zu schweigen von den Kindern die das Fussballspielen erlernen sollen auf solchen "Kuchenblechen". Anstatt den (sowieso schon millionenschweren) Nationalspielern 18.000 € pro Berufung in der EM-Quali zu zahlen, sollte sich der DfB mal überlegen, ob es nicht sinnvoller wäre dafür Sorge zu tragen, dass diese Plätze für immer von der Fussballlandschaft, im reichsten Fussballverband der Welt, verschwinden. Aber i.d.R. müssen die kleinen Vereine solche Mammutprojekte selber stemmen oder die, ohnehin schon leeren Haushaltskassen, der kommunalen Politik werden immens belastet, während der Deutsche Fussballbund seinen Geldspeicher weiter füllt.
Entschuldigung für diese rein subjektive Einschätzung, welche in keinster Weise als Vorwurf an den FC Horchheim zu werten ist!!!

Wie gesagt, die Spvgg. tat sich sehr schwer und Chancen waren Mangelware. Aber auch Horchheim muss man ein Kompliment machen, sie rannten was die Beine und Lunge hergaben und machten es den favorisierten Gästen unheimlich schwer. Auch nachdem die Gastgeber ab der 75. Minute mit einem Mann weniger zurecht kommen mussten, fand Bendorf keine Mittel um den Gegner in die Knie zu zwingen.
Nach 90 Min. war aber dann auch wieder Gleichzahl auf dem Platz, nachdem sich André Hein verletzte und das Wechselkontingent auf Bendorfer Seite erschöpft war. 

Die besten Chancen zur Führung hatten noch Matze Linn, René Kryut und Flo Nickenig nach einem Eckball. Diese blieben allerdings ungenutzt und so mußte man nach 120 gespielten Minuten ins ungeliebte Elfmeterschießen - das Spielchen in dem (Torwart)Helden geboren werden.

Insgesamt standen auf beiden Seiten sichere Schützen zur Verfügung und so musste man auf Seiten der Bendorfer bis zum 8. Schützen warten, ehe unser Keeper mit einem sagenhaften Reflex seine Farben in die nächste Runde katapultierte.

Unterm Strich zählt dann doch nur, dass die nächste Runde erreicht wurde und dann man sich wieder steigern muss um beim nächsten, schweren, Auswärtsspiel in Rhens bestehen zu können.

Für die Bendorfer zogen in die 3. Runde ein:
Fechtner - Klimowski, Nickenig, Kessler - Hein, Rutkowski, Feuerpeil, Kölzer(60. Kidane) - Schlemmer(70. Berthold C.), Birk(70.Kryut)

Berthold, Nussbaum, Schäfer, Simmat, Felkel
Vorstand und Freunde der Spvgg

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 04. Oktober 2011 um 14:27 Uhr
 

Derby in Sayn endete mit 10:0 für Bendorf

E-Mail Drucken PDF
E- Junioren - Derby in Sayn.
Die Bendorfer Jungs haben das Derby- Spiel beim JSG Sayn 10:0 gewonnen. Aber das Spiel war nicht so einfach für die " Grünen ", wie das Ergebnis aussagt! Spvgg Bendorf bestimmte das Spiel, aber die Sayner haben auch gute Chancen.
Glücklicherweise hatte man immer wieder die passende Antwort parat. Alles in allem eine kommpackte Mannschaftleistung. Bemerkenswert auch die Leistung der Sayner Mannschaft. Die Gastgeber haben trotzt hohem Rückstand bis zum Schluss die Bendorfer Mannschaft gut beschäftigt. Respekt !
Die Spieler und Trainer bedanken sich bei den Eltern und allen Fans die schon wieder zahlreich erschienen sind und die Jungs toll unterstützt haben. Am 22.10.2011 (Sa.) , um 14.00 spielt die E1 in Bendorf gegen JSG Koblenz. Alle sind herzlich eingeladen.
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 04. Oktober 2011 um 14:22 Uhr
 

Deutlicher 9:0 (4:0) Erfolg über den TV Winningen - "Eklat" an der Außenlinie

E-Mail Drucken PDF

Tolle Mannschaftsleistung bringt höchsten Saisonsieg ein! 

Super Fussballwetter und eine Heimmannschaft in Spiellaune. Das bekamen die Zuschauer am Sonntag Nachmittag in der Rhein-Arena Bendorf zu sehen. Die Gastgeber sprühten nur so vor Spielfreude und führten bereits zur Pause mit 4:0. René Kryut, 2x Dennis Simmat und Björn Schäfer sorgten für die beruhigende Pausenführung. Die Abwehr, die gegen Niederwerth noch das ein oder andere mal "geschwommen" ist, fand zu alter Sicherheit zurück. Christian Hotopf und Frank Feuerpeil, die beide in die Startelf rutschten, lieferten eine äußerst souveräne Vorstellung ab. Christian Berthold als Chef der Dreierkette fügte sich dem nahtlos ein.

Nach der Halbzeit dann das gleiche Bild, Bendorf stürmte und erwischte einen Tag an dem einfach alles funktionieren sollte. Simmat wirbelte nach Belieben, den Außenspielern Andre Hein und Matze Linn merkte man die spätsommerlichen Temperaturen in keinster Weise an. Sie rannten die Linie hoch und runter, als gäbe es jedesmal eine Belohnung am anderen Ende des Platzes. Und so holte Andre Hein einen berechtigten Strafstoß heraus (Björn Schäfer verwandelte im Nachschuss) und Matze Linn erzielte das "Tor des Tages", mit einem Linkskracher aus 17 Metern, genau in den Knick. Freddy Schlemmer und Andy Rutkowski kamen ins Spiel und fanden sofort statt.

Dennis Simmat erhöhte sein Torekonto noch auf insgesamt 12(!) Saisontreffer und Freddy Schlemmer holte sich noch, zurecht, den Spitzennamen "Flanken-Freddy" ab. So war es ein äußerst entspannter Nachmittag für die "Grünen" und nur Michel Fechtner ärgerte sich ein wenig. Hätte er sich doch gern noch das ein oder andere mal auszeichnen wollen. Dafür wird aber in den kommenden Wochen noch ausreichend Gelegenheit sein.

Ein Eklat spielte sich dann kurz vor Spielende auf der Erstatzbank ab, als ein Spieler der Bendorfer nach Aufforderung der tobenden Zuschauer und des Trainers, sich der Einwechslung verweigerte. Nach dem Spiel glätteten sich dann aber schnell die Wogen, war es doch der defekte Oberschenkel, der einen Einsatz an diesem Nachmittag unmöglich machte ;-)

Nun fährt man nächste Woche nach Horchheim um dort die 2. Runde des Kreispokals zu überstehen.

Für Bendorf spielten, siegten und waren im Einsatz:
Fechtner - Berthold C., Feuerpeil, Hotopf (65. Rutkowski) - Linn, Berthold D., Kidane, Hein, Schäfer - Simmat, Kryut (75. Schlemmer)

Klimowski, Nussbaum - 2. Mannschaft, Fans, Freunde und Vorstand der Spvgg.

PS: Auch heute wieder ein Dank für die lautstarke Unterstützung, den zahlreichen Zuschauern!!!

Zuletzt aktualisiert am Montag, 26. September 2011 um 17:04 Uhr
 

Hochklassiges Spitzenspiel auf Niederwerth endet 4:4

E-Mail Drucken PDF

Zwei (Spitzen)Mannschaften, kein Sieger und doch mehr als einen Gewinner!

Die Gewinner an diesem denkwürdigen Sonntag Nachmittag waren zweifelsohne die Zuschauer die den Weg an die Werther Südspitze gefunden haben und der Fussball an sich, welcher Werbung in eigener Sache machte und gezeigt hat, dass auch in der Kreisliga A alles geboten wird was diesen Sport so einzigartig macht. Zwei Mannschaften auf Augenhöhe, kein taktisches Geplänkel, eine jederzeit faire Begegnung und eine Kullisse vor der es einfach Spaß machte aufzulaufen.

Bendorf reiste mit 15 Punkten im Gepäck an und wollte den Abstand auf Verfolger Niederwerth bewahren. Mit der gleichen Formation wie in der Woche zuvor betrat wollte man die Serie der Ungeschlagenheit fortsetzen und den Punktemäßigen Abstand mindestens bewahren wenn nicht sogar ausbauen.
Bendorf kam besser ins Spiel und zeigte den gepflegteren Fussball mit schönen Kombinationen. Eine davon nutze Dennis Simmat bereits nach 15 Spielminuten und brachte seine Farben mit 1:0 in Führung. Danach wurde das Spiel der Gäste allerdings zu passiv und man versäumte es nachzulegen. Nach 25 Minuten hatten die Gastgeber allerdings Glück das der Unparteiische nicht auf Strafstoß entschied nachdem ein Werther Spieler einen Querpass im 16er eindeutig mit der Hand spielte. 
Nach einer Standardsituation war man dann auf Seiten der Bendorfer nicht wach genug und Niederwerth konnte die Zuordnungsprobleme nutzen und zum 1:1 ausgleichen. So ging man auch in die Pause und es sollte eine zweite Halbzeit folgen die es in sich hatte.

Direkt nach Wiederanpfiff, wiederum der bessere Start für die Gäste. Dennis Simmat konnte sich, nach schöner Vorarbeit von René Kryut, im Strafraum behaupten und schloss unnachahmlich zum 1:2 ab. Nun entwickelte sich ein Spiel in dem beide Mannschaften mit offenem Visier sich gegenseitig alles abverlangten. Niederwerth schlug zurück. Eine Ecke konnten die Bendorfer nicht klären und in einer unübersichtlichen Situation kam Niederwerth am kurzen Pfosten zum Ausgleich. In dieser Phase verlor man auf Seiten der Grünen die Ordnung und man war zunehmend verunsichert. Eine dieser Unsicherheiten nutzte der Gastgeber zur 3:2 Führung nachdem ein langer Ball weder von Torwart Fechtner noch von Christian Berthold geklärt werden konnte und der lachende Dritte den Ball zur Führung einnetzte. Die Südspitze bebte nun und der psychologische Vorteil lag nun klar auf Seiten der Insulaner.

Wer jedoch glaubte das man sich nun geschlagen gibt sah sich getäuscht. Unermüdlich arbeitete man weiter um doch noch etwas zählbares mitzunehmen. Nach einem Eckball war es dann René Kryut der zum verdienten 3:3 Ausgleich abstaubte und die Angriffsbemühungen der Bendorfer endlich belohnte.

Was dann passierte ist mit Worten gar nicht so einfach zu beschreiben. 88 Minuten waren vergangen und alles stellte sich auf eine Punkteteilung ein, als Bendorf einen Einwurf in Höhe des eigenen Strafraums zugesprochen bekommt. Christian Berthold schnappt sich das Leder und wirft den Niederwerther Spieler wunderschön frei, dieser passt quer und Niederwerth liegt mit 4:3 in Führung. Ein unglaublicher "Blackout" unseres Captains.
Doch wie eng Freud und Leid, Hoch und Tiefs an diesem Sonntag beieinander lagen sollte die Nachspielzeit eindrucksvoll zeigen. Bendorf warf alles nach vorne und in der letzten Spielminute schnappt sich Abwehrspieler Daniel "Lucio" Leppin die Kugel und marschiert in Manier des ehemaligen Bayern-Abwehrspielers in Richtung gegnerisches Tor. Sein Pass findet am 16er den Fuss von Christian Berthold. Dieser läßt den Abwehrspieler uralt aussehen und versenkt die Kugel aus 15 metern im langen Eck.
Was sich danach abspielte ist nicht zu beschreiben und wer es nicht erlebt hat an diesem Tage kann es wohl auch nicht nachempfinden...Spieler, Co-Trainer, Fans, Vorstand und alles was aus Bendorf die lange Reise auf sich genommen hat lag sich in den Armen und man konnte kaum fassen was sich in den letzten 5 Minuten auf dem Rasen abspielte...Wahnsinn!!!

Ein hochverdienter, wenn auch am Ende, aufgrund der Spielzeit, glücklicher PunktGEWINN! Spielertrainer Daniel Berthold hat in der kommenden Woche die einmalige Möglichkeit so viele Fehler anzusprechen und zu analysieren wozu es sonst 3-4 Spiele benötigt. Ein schlauer Kopf sagte einmal, "lieber einmal 4 Dinger kassiert als 4 mal eins"...das sollte man sich auf Seiten des Tabellenführers zu Herzen nehmen und im nächsten Heimspiel gegen Winningen aus einer, wie sonst gewohnt, sicheren Abwehr heraus die nächste schwere Hürde zu nehmen. Die Moral stimmt in dieser tollen Mannschaft, fühlte man sich am Ende der 90 Minuten doch als hätte man das Spiel 4:4 gewonnen!

Für Bendorf waren im Einsatz:

Fechtner - Leppin, Berthold C., Nickenig (35. Hein) - Kessler (78. Schlemmer), Kidane (82. Rutkowski), Berthold D., Schäfer, Linn - Kryut, Simmat

Feuerpeil, Hotopf, Felkel, Nussbaum
Fans, Freunde, Vorstand (wieder ein Dank für die Unterstützung)

Zuletzt aktualisiert am Montag, 19. September 2011 um 10:28 Uhr
 

Schlimm, schlimmer, Niederlage auf dem Werth !!!

E-Mail Drucken PDF

Die zweite Mannschaft verliert unerwartet mit 3:2 gegen die "Dritte" Mannschaft vom Niederwerth. Michael Kaul sorgt mit seinem Doppelpack für düstere Stimmung in der "Zwoten". 

Diese Niederlage schmerzt besonders im Herzen der Bendorfer Fußballer. Im Derby gegen die dritte Auswahl des SVN zeigte die Mannschaft über 80. Min eine fast katastrophale Leistung. Wenig Einsatz, Fehlpässe, Konzentrationsschwächen, einfache Abspielfehler sind nur ein paar Dinge die man aufzählen könnte um diese Niederlage zu beschrieben. Anfangs schien es gut zu laufen. Florian Reinartz köpfte die Mannschaft nach toller Flanke von Wolfgang Phillippsen in der 5. Min zur 1:0 Führung. Nur 2. Min später hätte er mit der gleichen Aktion auf 2:0 erhöhen können. Jedoch knallte der wuchtige Kopfall nur ans Lattenkreuz. In den ersten 10. Min dachte auch Trainer Stefan Zöller, dass wird ein souveräner Sieg an diesem Abend. 

Bendorf versäumte es dann in den folgenden Minuten weiter konsequent nach vorne zu spielen und machte den Gegner durch eine Vielzahl von Fehlpässen immer stärker. Ein wahrhaftiger Sonntagsschuss landete in der 24. Min im Kasten von Sven Barth. Nur 1. Min später, noch geschockt vom plötzlichen 1:1, konnte sich Michael Kaul im 1 gegen 1 durchsetzen und brachte die Werther mit 2:1 in Führung. Bis zur Halbzeit gelang den Bendorfer überhaupt nichts mehr und Niederwerth hätte vor der Halbzeit durchaus noch erhöhen können. 

Auch die zweite Halbzeit war massiv geprägt von unnötigen Fehlpässen und fehlender Bereitschaft, Kampf und Siegeswille. Die Mannschaft erarbeitete sich vereinzelte Torchancen jedoch wurde man nie 100% gefährlich vorm Tor. In der 72. Min fiel dann nach einem Eckball für Bendorf (!) der 3:1 Führunstreffer für Niederwerth. Zwar gelang Dennis Klimowski in der 88. Min durch eine verunglückte Flanke der 2:3 Anschlusstreffer allerdings konnte die Niederlage nicht mehr abgewendet werden.

Schwere Zeiten für die Bendorfer Reserve stehen bevor. Jetzt gilt es wieder den Spaß am Fußball zu entdecken und gemeinschaftlich an einem Strang zu ziehen. Eine Mannschaft gewinnt aber sie verliert auch gemeinsam. Nächstes Spiel am 25.09.2011 gegen Güls im Rheinstadion, Anpfiff 11:00 Uhr. 

Es spielten: Barth, Klimowski, Birk, Phillipsen, Waibel, Kidane, Rutkowski, Bermel, Danach, Balthasar, Reinartz, Stieglbauer, Wagner und Turcynski

Tore: 0:1 Reinartz,  3:2 D. Klimowski


 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 18. September 2011 um 10:27 Uhr
 

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00b806b/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135


Seite 32 von 38

Hauptmenü


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b806b/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Vorstand


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b806b/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Sportbetrieb Senioren


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b806b/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Sportbetrieb Jugend


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b806b/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Verein


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b806b/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Besucher

mod_vvisit_counterHeute57
mod_vvisit_counterGestern702
mod_vvisit_counterDiese Woche57
mod_vvisit_counterLetzte Woche4794
mod_vvisit_counterDiesen Monat16829
mod_vvisit_counterLetzten Monat18220
mod_vvisit_counterZusammen1545265

Online seit: 9
Deine IP: 54.167.242.107
,
Aktuelle Zeit: 2017-06-25 02:07

Spvgg Bendorf

Banner

Aktuelles Foto

Bildergalerie

Anmeldung

Seiteninformationen


Neuste Beiträge


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Meistgelesene Beiträge


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b806b/modules/mod_mostread/helper.php on line 79